Eriksson, Kjell: Der Tote im Schnee – Ein Fall für Ann Lindell

Ann Lindell, die forsche und ein bißchen unkonventionelle Kommissarin, steckt mitten in den Weihnachtsvorbereitungen, als Ola Haver bei ihr vorbeischaut. Er leitet die Untersuchungen im Mordfall Jonsson und ho8t auf den Rat der erfahrenen Kollegin, die ihren Mutterschaftsurlaub genießt. Lindell mischt sich wider besseres Wissen ein: Sie ermittelt auf eigene Faust. Eine sympathische Kommissarin, atmosphärische Dichte, sozialkritische Töne und die rauhe nordische Landschaft verbinden sich zu einem packenden Krimivergnügen.

„So schnörkellos und treffend geschrieben, daß man einfach nur noch mehr lesen möchte von diesem neuen Schweden.“ Darmstädter Echo

„Kjell Eriksson schlägt Henning Mankell. Sein neuer Roman kommt düster daher, mit einem klirrend kalten Ton.“ Rheinischer Merkur Zweifacher Krimipreisträger in Schweden: „Kriminalroman des Jahres 2002“ für Der Tote im Schnee „Krimipreis für Debütanten“

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Skanaffär

s_logo200x139pixAuf unseren Seiten findest du umfangreiche Schweden Infos, Reiseerfahrungen, herrliche Fotos für die entsprechende Stimmung zuhause und schwedisches Kunsthandwerk.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstubenpartner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved