Hives: Barely legal

Bei „Barely Legal“ handelt es sich wohl um das Debüt der HIVES, die ihr Punk-Rock-Ding eher garagig angehen. Aber im Gegensatz zum in diesem Zusammenhang angeführten „Crypt“-Style ist das Kaputte an dieser Platte eher die dampfschlechte Produktion Pelle Gunnerfeldts von FIRESIDE, der bei BREACH einen weit besseren Job gemacht hat. Und sieht man davon ab, bleibt irgendwie nicht viel Erwähnenswertes übrig, außer daß es für mich nicht richtig zündet. Außerdem haben die irgendwie keinen eigenen Stil, und so findet sich von Gebretter bis Pianogeklimper alles, was man halt so kennt, nur leider verkennbar. Ich mein‘, schlecht ist das bei weitem nicht, aber auch nicht die Bombe. Also vorher reinhören.
Thomas Jänsch / © Intro – Musik & so / Amazon
mehr unter www.intro.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Skanaffär

s_logo200x139pixAuf unseren Seiten findest du umfangreiche Schweden Infos, Reiseerfahrungen, herrliche Fotos für die entsprechende Stimmung zuhause und schwedisches Kunsthandwerk.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstubenpartner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved