Ist der Schwede ein Mensch? – Sachbuch

SchwedeDer Schwede möchte seine Ruhe haben. Umgekehrt lässt er auch andere in Ruhe. Oft wird dieser tiefe Wunsch nach Unabhängigkeit als Gefühlskälte missverstanden. Doch der Schwede lebt das Ideal der Gleichheit.

Was allerdings bedeutet das für die Gesellschaft? Was für die Politik? Und was können wir in Deutschland daraus lernen? Die beiden renommierten Historiker Henrik Berggren und Lars Trägårdh setzen sich mit der Geschichte des Wohlfahrtsstaates auseinander und mit der Befreiung des Individuums aus sämtlichen zwischenmenschlichen Abhängigkeiten. Sie zeigen, worin sich der Erfolg des „schwedischen Modells“ begründet – indem sie fragen, was den Schweden als Menschen auszeichnet. Und das stimmt nicht immer mit dem Bild überein, das wir von unseren nordischen Nachbarn haben. Mit dem Untertitel „Was wir von unseren nordischen Nachbarn lernen können und wo wir uns in ihnen täuschen“ sprechen die Autoren direkt das deutsche Publikum an.

Die Autoren: Henrik Berggren ist Autor und Historiker. Sein gefeierte Biografie „Olof Palme – Vor uns liegen wunderbare Tage“, wurde in sechs Sprachen übersetzt. Lars Trägardh lehrt als Geschichtsprofessor an der Ersta Sköndal Universität.

btb-Verlag, 560 Seiten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Skanaffär

s_logo200x139pixAuf unseren Seiten findest du umfangreiche Schweden Infos, Reiseerfahrungen, herrliche Fotos für die entsprechende Stimmung zuhause und schwedisches Kunsthandwerk.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstubenpartner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved