Lagerlöf, Selma: Herrn Arnes Schatz

Gespenstisches Wintermärchen aus dem hohen Norden

Im tiefen skandinavischen Winter stößt die junge Elsalill auf allerhand Rätselhaftes: einen gestohlenen Schatz, blutige Fußspuren im Schnee und einen Mann, der sie auf geheimnisvolle Weise anzieht. Suggestiv und poetisch erzählt Selma Lagerlöf (1858–1940) eine Geistergeschichte, die faszinierend zwischen Traum und Wirklichkeit changiert.

Die Erzählung «Herrn Arnes Schatz» entstand im Jahr 1904 gleichzeitig mit «Nils Holgersson». Die Geschichte geht vermutlich auf einen grausamen Raubmord in der damals noch dänischen Provinz Bohuslän im 16. Jahrhundert zurück. Lagerlöf nahm darüber hinaus zahlreiche Elemente altnordischer Sagen in den Stoff mit auf.

Ihre Erzählung war eine Inspiration für andere Künstler; so war «Herrn Arnes Schatz» die Vorlage für Gerhart Hauptmanns Versdrama «Winterballade» (1917) sowie für den gleichnamigen Stummfilmklassiker des Regisseurs Mauritz Stiller (1919). Selma Lagerlöf selbst schrieb außerdem eine Bühnenfassung der Erzählung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Schwedenhausvermietung

e-domizil_Mittel_kleinFast 5000 schwedische Ferienhäuser stehen Dir hier zur Verfügung. Schau Dich in Ruhe um, sieh Dir die Fotos und die Ausstattung der einzelnen Häuser an und entscheide Dich dann für Dein Traumhaus in Deiner Lieblingsregion.
Partner-Links:
zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved