Ljunghill, Pontus: Der Mann im Park

LjunghillPontus Ljunghill feiert sein Debut in Deutschland: Sein Roman „En Osynlig“ ist von Christel Hildebrandt zu „Ein Mann im Park“ übersetzt worden. Die Kritik lobt das Werk als „fesselnd, originell und stilistisch brillant“!

Worum geht es? Die Geschichte beginnt im Jahre 1928 als die achtjährige Ingrid ermordet aufgefunden wird. Kommissar John Stierna verspricht der verzweifelten Mutter, den Mörder zu finden. Viele Jahre später, es ist bereits 1953, hat Stierna dem Kriminaldienst den Rücken gekehrt. Doch der Mord an der kleinen Ingrid hat sich in sein Gedächtnis gefräst. Als ihn ein Journalist kontaktiert, der über den Fall schreiben will, entflammt Stiernas Spürsinn erneut. Was ist damals wirklich passiert? Die Zeit drängt, denn in wenigen Tagen verjährt die Tat, und der Verantwortliche könnte für immer entkommen.

Heyne Verlag, 560 Seiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Skanaffär

s_logo200x139pixAuf unseren Seiten findest du umfangreiche Schweden Infos, Reiseerfahrungen, herrliche Fotos für die entsprechende Stimmung zuhause und schwedisches Kunsthandwerk.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstubenpartner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved