Home

Larsson, Sara: Die erste Lüge

larssonGotland, 1997. Oscar, Jonas und Rikard vergewaltigen die 16jährige Josefin brutal auf einem Fest. Sie werden angeklagt, aber freigesprochen. Aussage steht gegen Aussage. Jahre später ist Oscar ein erfolgreicher Fußballer, hat Familie und schreibt einen beliebten Blog übers Vatersein. Den Urlaub verbringt er jedoch mehr in Bars als mit Frau und Kind. An einem dieser Männerabende wird er schlimm misshandelt. Gleichzeitig tauchen Bilder von der Vergewaltigung auf… Autorin Sara Larsson greift mit ihrem Roman „Die erste Lüge“ ein Thema auf, das auch in Schweden heute wieder hochaktuell ist.

Verlag: Bastei-Lübbe, 464 Seiten.

Die Karlsson-Kinder: Papas und Piraten

karlssonWinter auf Doppingö, das ist neu für die Karlsson-Kinder. Sie versorgen das kleine Islandpferd auf der Insel, weil Tante Frida für eine Woche ins Krankenhaus musste, und sie erkunden die Insel, die im Schnee so ganz anders aussieht. Es müsste gar nichts passieren, und die Ferien wären trotzdem ein Abenteuer. Doch dann steht eines Morgens ein Schneemann vor dem Haus, obwohl doch sonst niemand auf der Insel sein soll. Und am nächsten Morgen sieht der Schneemann plötzlich anders aus. Da muss noch jemand auf der Insel sein! Aber wer? Und was will er ihnen mit dem Schneemann sagen? Es ist alles sehr rätselhaft und ganz klar ein neuer Fall für die Karlssons. Sogar einer mit Piraten!

Die sechste Folge in der beliebten Reihe von Katarina Mazetti. Zuletzt haben wir die Karlsson-Kinder => hier vorgestellt.

Verlag: dtv, 192 Seiten.

Ramqvist, Karolina: Die weiße Stadt

weisse_stadtDas große Haus steht einsam und kalt an einem See, umgeben von Schnee und Frost. Die kugelsicheren Fenster sind voller Eisblumen. Drinnen sitzt Karin auf einem verdreckten Sofa. Das Telefon ist abgestellt. Die Heizung funktioniert nicht mehr. Karin hat sich verändert. Früher war sie die Gangsterkönigin und Johns höchste Errungenschaft. Alle haben sie bewundert, alle wollten sein wie sie. Jetzt ist John tot, und sie hat eine Tochter, der sie sich mal nah und mal fern fühlt, die sie buchstäblich aussaugt und völlig auf sie angewiesen ist. Karin ist einsam und taub vor Trauer. Alles, was sie weiß, ist, dass sie ihr Kind beschützen muss. Und so beschließt sie, sich zu nehmen, was ihr zusteht. Mit Johns alten Waffen, seinem Auto und ihrer Freundin Therese macht sie sich auf den Weg, die Kontrolle über ihr Leben zurückzuerobern…

Verlag: Ullstein Hardcover, 192 Seiten.

Lundberg, Lotta: Sternstunde

sternstundeVon New York über Berlin nach „Gröna Lund“: Es ist 1932. Die Kleinwüchsigen Glauer und Ka treten in einer Freakshow auf. „Hereinspaziert, schaut und staunt“, so lockt Glauer in Coney Island Zuschauer an. Neugierige Blicke und schlimmere Erniedrigungen sind er und Ka gewohnt. Aber ein normales Leben muss doch möglich sein? Sie nehmen den Dampfer nach Deutschland, Ziel ist das glitzernde Berlin mit seinen Varietés. Dort treffen sie auf Verner, den kleinsten Mann der Welt, und das einsame Blumenmädchen Nelly. Doch die Zeiten sind unsicher geworden, und als sie eingeladen werden, im Stockholmer Vergnügungspark mit dem idyllischen Namen „Gröna Lund“, grünes Wäldchen, aufzutreten, nehmen sie dankbar an.

Mitreißend und kraftvoll erzählt Lotta Lundberg über eine wundersame Reise und die Sehnsucht nach Liebe und Respekt in unbehaglichen Zeiten, die allzu vertraut scheinen.

Die Autorin Lotta Lundberg wurde 1961 in Uppsala geboren und lebt seit 2004 in Berlin. Sie schreibt für das Feuilleton verschiedener schwedischer Tageszeitungen. Für ihren Roman „Zur Stunde null“ (2015) wurde sie mit dem renommierten Literaturpreis des schwedischen Rundfunks ausgezeichnet.

Verlag: Hoffmann und Campe, 400 Seiten.

Seite 10 von 674« Erste...89101112...203040...Letzte »

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved