Plommon – Emma (Folk)

„Emma“ ist ein aus Finnland stammendes Volkslied, das 1991 bei einem Folkmusic-Camp als Abschluss von allen Musikern gemeinsam gespielt werden sollte. Während Ingeborg und Maria dieses Stück übten, hörten sie im Nachbarraum die Schwestern Frida, Klara und Sanna das gleiche spielen. Schon war die schwedische Gruppe Plommon geboren: Eine kesse Girlie-Band, die schwedische Folkmusic mit kraftvollen Geigenstrichen, glockenhellem, mehrstimmigem Gesang, Harmonium und Schlagzeug spielt. Musizierfreudig werden altgediente Polkas und Galopps mit pfiffigen Arrangements zu neuem Leben erweckt. Im Mittelpunkt stehen bei diesem gut gelaunten Folk keine geheimnisvollen Feen, Zwerge oder Werwölfe, sondern Menschliches: Lebenslust, Liebe, Erinnerung an Landschaften.
Eigenkompositionen, die sich mit altertümlich klingendem Gesang und fetzigen Geigensoli nahtlos den althergebrachten Tunes anschließen, lassen beispielsweise an schwedische Einöden denken, in denen man in alten, knarrigen Holzhäusern an langen Winterabenden musiziert, um die Langeweile zu vertreiben. Die Plommons, was soviel wie Pflaume heißt, machen ihrem Namen alle Ehre. Saftige und farbenfrohe Klänge, mal kräftig, mal süß und sonnig und immer für einen Spaß zu haben. „Kära min moder“ — „Schimpf nicht, Mutter“ wird rückwärts gesungen, was für nicht Schwedisch sprechende Leute allerdings kaum zu unterscheiden ist. Das Stück „Palt“ ist nach einem schwedischen Rezept für gefüllte Kartoffelklöße benannt. Die verwendete Melodie heißt übersetzt „Großer Stein“. Das spricht zwar nicht für die schwedische Küche, sehr wohl aber für den Witz und Esprit der fünf Mädchen, der diese CD so hörenswert macht. –Erika Habenicht / Amazon

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Passion for Sápmi

Passion for SápmiPartner-Links:
zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved