Lagerlöf Selma

Lagerlöf, Selma: Das Hünengrab – Ihre schönsten Erzählungen 1

Der Band vereinigt die nachhaltigsten Erzählungen der schwedischen Autorin, die 1909 den Nobelpreis für ihr Schaffen bekam. Ihre Geschichten, die ihre Wurzeln im heimatlichen Sagen-und Märchenstoffen haben, zeigen die außergewöhnliche Gabe der Schilderung existenzieller Situationen im nordischen Volksgeschehen, wie in den hier enthaltenen Erzählungen: Die Vogelfreien, Waldemar Attertag brandschatzt Visby u.a.m.

Lagerlöf, Selma: Die Erinnerungen

selmaMårbacka und Selma Lagerlöf sind eins. Das Gut in Värmland, auf dem sie geboren wurde, aufwuchs und starb, ist Dreh- und Angelpunkt ihres gesamten Schreibens. Nach ihm hat sie den ersten Band ihrer Memoiren benannt. In dieser Ausgabe erscheint er erstmals zusammen mit den Folgebänden „Aus meinen Kindertagen“ und „Tagebuch der Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf“. Übersetzung von Pauline Klaiber-Gottschau.

Urachhaus-Verlag, 620 Seiten.

Lagerlöf, Selma: Die Geisterhand – Ihre schönsten Erzählungen 2

Der Band vereinigt die nachhaltigsten Erzählungen der schwedischen Autorin, die 1909 den Nobelpreis für ihr Schaffen bekam. Ihre Geschichten, die ihre Wurzeln im heimatlichen Sagen-und Märchenstoffen haben, zeigen die außergewöhnliche Gabe der Schilderung existenzieller Situationen im nordischen Volksgeschehen, wie in den hier enthaltenen Erzählungen: Die Grabschrift, Die Rache bleibt nicht aus u.a.m.

Lagerlöf, Selma: Die Geschichte von Gösta Berling


Ausdrucksvoll war er, jung, schlank und hochgewachsen: Gösta Berling sah aus wie ein Pfarrer aus dem Bilderbuch. Leider aber waren seine Ge-meindemitglieder eher daran gewöhnt, ihn aus dem Wirtshaus kommen zu sehen, als ihn auf der Kanzel predigen zu hören. Natürlich mußte man ihn über kurz oder lang seines Amtes entheben, und nur der Majorin Samzelius war es zu verdanken, daß er die Nacht im Schnee, in den er sich zum Sterben gelegt hatte, überlebte. Sie brachte den reuigen Berling im Kavaliersflügel ihres Gutes unter, zusammen mit einem bunten Haufen, dessen lustvolle Ausschweifungen im ganzen Värmland bekannt wurden und bald ein böses Ende nehmen sollten. – In enger Tradition zur nordischen Sagenliteratur begeistert »Die Geschichte von Gösta Berling« bis heute durch ihren faszinierenden Helden und ihre kraftvolle Sprache.

Seite 1 von 41234

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved