Rambe Lars

Rambe, Lars: Die Spur auf dem Steg


Einem Insassen der Nervenklinik von Strängnäs gelingt 1965 mitten in der Nacht während eines verheerenden Schneesturms die Flucht. Am nächsten Morgen findet man ihn und eine junge Frau ermordet und festgefroren im Eis. Fredrik Gransjö, ein junger Journalist, berichtet im Jahr 2005 über einen vierzig Jahre zurückliegenden Krankenhausskandal. Kurz danach erschüttert ein grausamer Mord die Stadt. Die ermittelnden Polizisten und Gransjö müssen tief in der Vergangenheit graben, um einer tragischen Geschichte von Liebe, Freundschaft und Verrat auf die Spur zu kommen. Amazon

Rambe, Lars: Solo für den Tod

Strängnäs steht kopf – ein internationales Jazzfestival sorgt für Partylaune in dem beschaulichen Städtchen am Mälarsee. Die Polizei ist mit den Sicherheitsvorkehrungen, Journalist Fredrik Gransjö mit der Berichterstattung vollauf beschäftigt. Da bricht ein Schwerverbrecher aus dem nahegelegenen Gefängnis aus, ein brutaler Banküberfall fordert Todesopfer, ein berühmter Jazzmusiker wird angeschossen. Die Feststimmung kippt jäh, Polizei und Presse sind ebenso schockiert wie ratlos. Stehen alle diese Vorfälle in einem Zusammenhang? Und welche Rolle spielt die Bankangestellte Sanna Friborg?

Aus dem Schwedischen von Kerstin Schöps, Deutscher Taschenbuch Verlag.

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved