Sten Viveca

Sten, Viveca: Beim ersten Schärenlicht

VivecaEin neuer Sandhamn-Krimi von Viveca Sten, – dies ist Thomas Andreassons fünfter Fall.

Nora ist endlich wieder glücklich: In Jonas hat sie nach der Tren­nung von ihrem Mann einen neuen Partner gefunden. Dessen frühreife Tochter Wilma wiederum macht ihr Kopfzerbrechen – wie gut, dass sie für das Mäd­chen nicht verantwortlich ist. Wie alle schwedischen Jugendlichen möchte Wilma lieber mit ihren Freunden als mit der Familie Mitt­sommer feiern. Doch das Fest endet nicht gut: Ein toter Jugend­licher am Strand bereitet der lustigsten Nacht des Jahres ein grausames Ende, und Wilma ist verschwunden. Thomas Andre­asson muss einmal mehr nach Sand­hamn, um die Ermittlungen aufzunehmen. Nach und nach offenbaren ihm die Jugendlichen, was wirklich geschah.

Viveca Stens neuer Roman hat alles, was das Fan-Herz begehrt: einen spannenden, lebensnahen Fall, Sand­hamn zur schönsten Jahreszeit, aber auch voller Touristen, die nicht nur Gutes im Schilde führen, Sonne, Wasser und Wind. Die erfolgreiche Krimiserie um Kommissar Thomas Andreasson wurde fürs Fernsehen verfilmt.

Verlag: KiWi-Paperback, 400 Seiten.

Sten, Viveca: Die Toten von Sandhamn

Kommissar Andreassons dritter Fall!

Ein Mädchen ist verschwunden. Obwohl sofort eine fieberhafte Suche einsetzt, bleibt sie ohne Erfolg. Wo steckt Lina, und wer ist für ihr Verschwinden verantwortlich? Als Thomas‘ Jugendfreundin Nora durch einen Zufall herausfindet, dass ihr Mann sie hintergeht, fährt sie trotz Eis und Schnee mit ihren Söhnen nach Sandhamn, um in Ruhe nachdenken zu können. Die Inselbewohner sind erschüttert, denn gerade ist ein Mädchen verschwunden noch geben die Eltern die Hoffnung nicht auf, dass sie ihre Tochter lebend zurückbekommen. Doch dann machen ausgerechnet Noras Söhne beim Spielen eine schreckliche Entdeckung.

Knapp 100 Jahre zuvor: Der kleine Thorwald leidet unter den brutalen Ausbrüchen seines Vaters. Dieser vergöttert die Tochter, misshandelt aber den Sohn; die Mutter schaut untätig zu. Thorwald möchte von der Insel fliehen. Geschickt flicht Viveca Sten aus diesen beiden Erzählsträngen einen Roman, der jeden sofort in seinen Bann zieht und viel über das Leben auf der Schäreninsel im Lauf der Zeiten erzählt. Thomas Andreassons dritter Fall wurde in Schweden gleich nach Erscheinen ein Nummer-Eins-Bestseller und gilt für viele Leser als Stens bisher bester Krimi.

Über die Autorin: Viveca Sten, geboren 1959 in Stockholm, studierte Jura an der Universität Stockholm und absolvierte einen Master of Business Administration an der School of Economics. Heute arbeitet sie als Chefjuristin bei ‚Posten Norden‘, dem dänischen und schwedischen Postkonzern. Sie veröffentlichte mehrere juristische Fachbücher, bevor 2008 in Schweden ihr erster Roman erschien, der in zehn Sprachen übersetzt und fürs schwedische Fernsehen verfilmt wurde.

Sten, Viveca: Schärensommer (Rezeptbuch)

scharensommerÄhnlich wie in Deutschland werden in Schweden häufig Prominente besucht oder eingeladen, um dem Medienpublikum ihre Lieblings-Kochrezepte zu verraten. Viveca Sten, die bekannte Krimi-Autorin, legte das Schreibgerät einmal beiseite und deckte den Tisch im Schärenparadies, dem Schauplatz ihrer Romane um Kriminalist Thomas Andreasson. Das Rezeptbuch „Schärensommer“ ist also eine ganz persönliche Reise zu den Lieblingsplätzen der Autorin und zeigt eine Reihe der leckersten Spezialitäten, die die schwedische Küste zu bieten hat. Dabei portraitiert Viveca Sten liebevoll die Menschen dieser Inselwelt, von denen sie in langen Gesprächen Rezepte und Tipps gesammelt hat: Wir erfahren, wie man Zitronenmuffins oder Blaubeerküchlein zubereitet, lernen Gerichte mit Schwarzwurzeln und Pfifferlingen kennen, kommen nicht an den berühmten Köttbullar vorbei und schwelgen schließlich in Fischgerichten, für die die Schären so bekannt sind.

Verlag Kiepenheuer & Witsch, 191 Seiten

Sten, Viveca: Tod im Schärengarten – Thomas Andreassons zweiter Fall

Der 2. Fall für den attraktiven Kommissar Thomas Andreasson.

Konzentrierte Spannung vor dem Start zur berühmten Segelregatta vor den schwedischen Schäreninseln. Alle erwarten, dass das neue Boot von Oscar Juliander vorne liegen wird – doch fällt es gleich nach dem Startschuss zurück. Juliander, Rechtsanwalt und Vorsitzender der Königlich Schwedischen Seglergesellschaft, ist erschossen worden – zeitgleich mit dem Startschuss und vor den Augen des Regattapublikums. Kommissar Thomas Andreasson hatte sich darauf gefreut, bei der bekannten Segelregatta hautnah dabei zu sein – doch nun ist er Zeuge eines Mordes. Die Ermittlungen führen ihn ins Milieu der Vornehmen und Reichen, der Yachtbesitzer und Adeligen. Warum musste Juliander sterben? Motive gibt es zuhauf: Juliander betrog seine Ehefrau, er düpierte seine Partner und spielte mit Mandanten Katz und Maus. Während sich Thomas an der vornehmen Gesellschaft die Zähne ausbeißt und auch privat nicht alles rund läuft, hat Nora, seine Freundin aus Kindertagen, andere Probleme: Sie möchte das gerade ererbte Haus auf Sandhamn behalten, das ihr Mann unbedingt verkaufen will. Während ihre Ehe zu zerbrechen droht, geschieht ein neuer Mord … Wie schon in Viveca Stens erstem Schärenroman „Tödlicher Mittsommer“ folgt man Thomas und Nora wie guten Freunden nach Sandhamn und lässt sich verführen von der sehnsuchtsvollen Sommeridylle.

Seite 1 von 212

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved