Bücher und Magazine

Bücher und Magazine über Schweden

Hier findest du eine Auswahl an interessanten Wissens-Büchern über die schwedische Geschichte und Politik des Landes, Reiseführer und Straßenkarten, Romane und Lehrbücher und vieles mehr aus Schweden.

Wohlfahrtsstaat ade?

Seit einigen Jahren mehren sich die Anzeichen für einen Umbau des schwedischen Sozialstaates. Beifall und Buhrufe, mit denen Befürworter und Gegner das sagenumwobene Wohlfahrtsstaat-Modell Schweden in seinen Glanzzeiten begleiteten, werden abgelöst von händereibender Häme.

»Vom Vorbild der sozialen Gerechtigkeit zum Vorbild des Sozialabbaus«. So oder ähnlich tönt der konservativ-mediale Chor, dem das Getue mit der Wohlfahrt schon immer ein Dorn im Auge war.

Schweden also ein Land des Sozialabbaus? In dem wohlfahrtsstaatliche Prinzipien über Bord geworfen werden und in dem nur noch hart am europäischen Wind gesegelt wird? Und zwar mit allen Risiken und Nebenwirkungen wie Arbeitslosigkeit, sozialer Kälte und massiven gesellschaftlichen Machtverschiebungen? Hat sich Schweden auf den Weg gemacht, ein Land wie jedes andere in Europa zu werden?

Oder gibt es sie noch, die »ewige Zielsetzung« von Sicherheit, Vollbeschäftigung und Gleichberechtigung? Kann es Schweden schaffen, Grundprinzipien der Wohlfahrt ins neue Jahrtausend hinüberzuretten und damit den Weg zu einem neuen, europäischen Sozialstaatsmodell auszuleuchten?

Diesen und anderen Fragen geht Gisela Pettersson nach. Recherchen vor Ort, Gespräche mit SozialpolitikerInnen, GewerkschafterInnen und WissenschaftlerInnen führen sie zu dem Schluß, daß der schwedische Wohlfahrtsstaat nicht vor dem Aus steht, daß vielmehr eine Vielzahl von Entwürfen zu seiner, wenn auch revidierten Bewahrung vorhanden sind besonders beachtenswert in einer Zeit, in der der Sozialstaat in ganz Westeuropa zur Disposition gestellt wird.

Wolf, Kurt: Mein Beipackzettel für Schweden

Wolf_BeipackzettelSchweden „Wie isses denn so in Schweden?“ „Wie sind sie denn so, die Schweden?“ Ich erzähle ein paar Geschichten, Anekdoten, erkläre Euch einige Zusammenhänge aus meiner Erfahrung als Ferienhausbesitzer und Schwedenfreund. Ich denke, wer mit diesen Kenntnissen hinfährt, weiß besser, was ihn erwartet, findet sich leichter zurecht, ‚versteht Schweden‘ besser oder jedenfalls leichter. Mehr soll’s nicht bringen. Viel Spaß dabei.

 

 

Zander, Joakim: Der Bruder

51BadaNyxaL._SX319_BO1,204,203,200_Yasmine Ajam ist ihrer Vergangenheit und der rauen Stockholmer Trabantenstadt Bergort entflohen, sie arbeitet als Trendscout in New York. Doch eine alarmierende Nachricht lässt sie nach Jahren zurückkehren: Ihr jüngerer Bruder Fadi wird vermisst, angeblich ist er tot. Und in den Straßen der Vorstadt droht die Gewalt zu eskalieren – Autos brennen, Schlägertrupps sind unterwegs. Hat Fadis Verschwinden damit zu tun? Yasmine gibt die Hoffnung nicht auf, ihren Bruder lebend zu finden.

Klara Walldéen forscht in London für eine renommierte Menschenrechtsorganisation. Im Vorfeld einer internationalen Sicherheitskonferenz wird ihr Computer gestohlen, kurz darauf kommt ein Kollege zu Tode. Dass ihre Arbeit brisant ist, weiß Klara. Aber wer könnte bereit sein, dafür zu töten? Die Spuren führen nach Schweden. In Stockholm begegnen sich die jungen Frauen: Beide auf der Suche nach der Wahrheit. Beide in höchster Gefahr.

Nach dem internationalen Bestseller „Der Schwimmer“ stellt Joakim Zander nun einen neuen Krimi in der erfolgreichen Reihe um Klara Walldéen vor.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 464 Seiten.

Zander, Joakim: Der Freund

St. Anna im schwedischen Schärengarten: Als Klara Walldéen ihren Großvater beerdigen muss, steht ihre beste Freundin ihr zur Seite. Aber Gabriella verhält sich merkwürdig. Kurz darauf wird sie vor Klaras Augen in Stockholm verhaftet: wegen terroristischer Aktivitäten. Wo Gabriella festgehalten wird, erfährt Klara nicht, das unterliegt der Geheimhaltung. Doch die bekannte Menschenrechtsanwältin hat ihr eine Nachricht hinterlassen: Klara soll für sie zu einem geheimen Treffen nach Brüssel reisen.

In Brüssel kreuzen sich die Wege von Klara und Jacob, ein Student aus Uppsala, der Diplomat werden will. Gemeinsam versuchen sie, die Menschen zu retten, die ihnen am nächsten stehen. Doch wissen sie wirklich, wer ein Freund ist? Und wem man vertrauen kann?

Joakim Zander, 1975 in Stockholm geboren, wuchs in Söderköping an der schwedischen Küste auf und lebte in Syrien, Israel und den USA. Er studierte Jura in Uppsala, promovierte in Maastricht und arbeitete danach für das Europäische Parlament und die Europäische Kommission in Brüssel und Helsinki. Der Autor lebt in Lund. Sein Debütroman „Der Schwimmer“  erscheint in 30 Ländern und ist ein internationaler Bestseller, eine US-Verfilmung ist geplant. „Der Bruder“ ist der zweite Band in der Reihe um Klara Walldéen und wurde für den Schwedischen Krimipreis nominiert.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 464 Seiten

Seite 179 von 180« Erste...102030...176177178179180

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved