P-Q (Filme)

På väg till Malung med Lasse Stefanz DVD+CD

I „På väg till Malung“ får vi följa Lasse-Stefanz i turnébussen, backstage, på scen, vidare ut i publikhavet där vi får pratstunder med fansen, volontärena, de som jobbar nära artisterna och alla andra som flockas kring bandet. Vi får se hur det går till under en turné och komma gruppen riktigt nära. Allt medan de är på väg till Dansbandsveckan i Malung.

DVD: Sprache: Schwedisch. Untertitel: Schwedisch.

Musik-CD: Schwedisch.

Pangpangbröder DVD

Dokumentär från 2011 av Axel Danielson med Gustav Eriksson och Oskar Eriksson.

Gustav och Oskar är tvillingar med blont hår och blåa ögon som ser olika på livet. Oskar har akrondroplasi, en vanlig form av dvärgväxt. Axel Danielson har filmat Oskar och Gustav i tio år, från nio till nitton år, under deras uppväxt i södra Sverige. I 53 scener i kronologisk ordning får vi följa bröderna på deras resa från barndom till ungdom och sökandet efter en identitet.

Sprache: Schwedisch. Untertitel: Schwedisch.

Paradiset – Das Paradies (DVD)


Annika Bengtzon, Reporterin bei Kvällspressen, will einen Bericht über „das Paradies“ schreiben. Dabei handelt es sich um eine Organisation, die misshandelten und bedrohten Frauen hilft, nicht nur eine neue Identität zu bekommen, sondern auch jegliche Spuren ihres bisherigen Lebens sicher zu verwischen. Unterdessen geschehen im Freihafen zwei brutale Morde. Bei ihren Recherchen trifft Annika auf Aida, eine junge bosnische Flüchtlingsfrau, die selbst im vermeintlich sicheren Schweden noch auf der Flucht vor ihren Peinigern ist. Für Annika ist dies eine knackige Story. Doch Aida schwebt in Lebensgefahr und so vermittelt Annika sie an „das Paradies“. Bald muss sie sich jedoch fragen, ob sie damit nicht einen fatalen Fehler begangen hat …

Nach Sprängaren ist dies die zweite Verfilmung eines Annika-Bengtzon-Thrillers der Bestsellerautorin Liza Marklund. Auch er wurde von Regisseur Colin Nutley, der mit Hauptdarstellerin Helena Bergström verheiratet ist, umgesetzt. Paradiset ist mindestens genau so fesselnd wie Sprängaren, vielleicht sogar noch packender. Auch hier stehen im Vergleich zu klassischen Krimis verhältnismäßig viele Frauen im Vordergrund. Mit der Story bewegt sich Liza Marklund zudem ein Stückchen weiter in Richtung Politthriller. Eine Entwicklung, die deutlich sichtbar wird, wenn man die Reihe ihrer Bücher betrachtet. Paradiset ist nicht nur ein mitreißender Film für eingefleischte Annika-Bengtzon-Fans, sondern für jeden, der gut konzipierte Krimis mag, in denen nicht die Polizeiarbeit im Mittelpunkt steht. Lässt sich hoffen, dass noch weitere Stories von Liza Marklund den Weg auf die Leinwand finden.

Mit Helena Bergström, Katarina Ewerlöf, Maria Lundqvist, Reine Brynolfsson, Örjan Ramberg.
2003, Regie: Colin Nutley

(Autor: Annette Biemer)

Patrick 1,5 (DVD) 2009

Göran och Sven har blivit godkända som adoptivföräldrar. Problemet är att det saknas givarländer som accepterar homosexuella föräldrar. En dag öppnar sig en möjlighet att få adoptera ett svenskt föräldralöst barn, Patrik 1,5. Men när Patrik anländer visar han sig vara någon annan än den de trott. Ett kommatecken har hamnat fel i byråkratin, och in kliver en femtonårig homofob med kriminellt förflutet.

Seite 2 von 41234

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved