Stichwort: Elin Lindell

Hanna(h) mit nur einem H – Auf die Plätzchen, fertig, los

hannahEigentlich hatte Hanna nur lauschen wollen, was sie zu Weihnachten bekommt – und jetzt das! Statt über Geschenke sprechen ihre Eltern von Scheidung. Ein echter Hammer! Und das Schlimmste: Weder Mama noch Papa wollen die Kinder haben! Hannas Festtagslaune ist im Eimer. Weihnachten – das Fest der Familie? Pah, von wegen! Für Hanna klingeln dieses Jahr keine Glöckchen, sondern die Alarmglocken! Sie und ihr Bruder werden demnächst auf der Straße um Almosen betteln müssen, da ist sie sich ganz sicher. Oder noch schlimmer: Sie landen bei ihrem gruseligen Nachbarn Ragnarröck … Dabei weiß doch jeder, dass der kleine Leute zum Frühstück verspeist. Aber das kann Hanna auf keinen Fall zulassen! Und genau deshalb nimmt sie die Sache auch selbst in die Hand und macht sich daran, mit allen Mitteln die Ehe ihrer Eltern zu retten…

Der zweite Band mit der liebenswerten Protagonistin Hanna(h). Das erste Buch von Elin Lindell haben wir => hier vorgestellt. Die Kritik liebt den trockenem schwedischem Humor und die vielen schönen Illustrationen von Karsten Teich. Dies ist wirklich eine  Weihnachtsgeschichte zum Verlieben!

Verlag: Fischer Sauerländer, 144 Seiten.

Hanna(h) mit nur einem H – Kinderbuch

HannahHier kommt Hanna. Mit nur einem H – das zweite hat sie ihrer besten Freundin Judit ohne H geschenkt. Denn mal ehrlich: Wer will schon einen Vornamen mit so vielen Hs, vor allem, wenn die ganze Familie mit H anfängt, sogar die Katze, die „Hund“ genannt wird. Außerdem fangen alle blöden Sachen mit h an: Halsweh, Hundekacke, Hausaufgaben – und Harry Hansson, der nervigste Junge der Klasse. Als dann auch noch Fußballstar Hermine in Hannas Mannschaft kommt und ihr die beste Freundin wegnimmt, muss Hanna endlich etwas unternehmen!

Hanna(h) mit nur einem H und einer Katze namens Hund ist ein lesefreundlich gestaltetes Buch für Mädchen ab 8 Jahren. Die Abenteuer aus der Feder von Elin Lindell sind augenzwinkernd illustriert von Karsten Teich.

Verlag Fischer Sauerländer, 128 Seiten

Pia Karlssons schlimmster Sommer – Kinderbuch

Wenn Pia ganz ehrlich ist, hat sie keine besondere Lust dazu, die Sommerferien bei ihrer Oma zu verbringen. Seit Weihnachten ist Oma traurig und erwartet nichts anderes vom Leben, als dass es bald wieder Regen gibt. Missmutig klettert Pia in Omas Dorf aus dem Zug, um zwischen Nagelstudio und Bahnhofshäuschen zu warten. Worauf sie sich da bloß eingelassen hat? Ganz klar: Auf die größte Überraschung ihres neunjährigen Lebens und eine Reise, die sie sich in ihren wildesten Traumen nicht hatte ausmalen können – quer durch Schweden, auf einem Motorrad, verdächtigt, eine Bank überfallen zu haben …

Kinderbuch von Elin Lindell, Autorin und Illustratorin. Lindell arbeitet für das führende schwedische Kindermagazin „Kamratposten“.

Verlag Kosmos, 112 Seiten.

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved