Stichwort: Johan Theorin

Theorin, Johan: Inselgrab

InselgrabMittsommer auf Öland, Zeit der Festlichkeiten. Doch mit dem Tod des verhassten Patriarchen Edvard Kloss steigen buchstäblich die Gespenster einer dunklen Vergangenheit aus den Gräbern. Jahrzehntealte Schuld und kühle Rache – Johan Theorin liefert den großartigen Abschluss seiner Öland-Kriminalromane.

Ein verzweifeltes Klopfen weckt Gerlof Davidsson mitten in der Nacht. Der Junge, der atemlos vom Strand kommt, erzählt von einem Geisterschiff voller sterbender Seeleute und einem verrückten alten Mann mit einer Axt. – Auf Öland hat die Hauptsaison begonnen, und eigentlich sind die Sommergäste gekommen, um gemeinsam Mittsommer zu feiern. Doch einer von ihnen ist zurückgekehrt, um eine sehr alte Schuld zu begleichen. Einzig Gerlof ahnt, wer der Rückkehrer ist und an wem er sich rächen will. Er ist diesem Mann schon einmal in seiner Jugend begegnet, als sie beide auf dem Friedhof standen und plötzlich Klopflaute aus einem frischen Grab drangen … Inselgrab ist das grandiose Mittsommer-Finale von Johan Theorins Öland-Quartett – ein Kriminalroman mit Gänsehaut-Qualität.

Verlag Piper, 480 Seiten.

Skumtimmen – DVD

DVDskumtimmenSkumtimmen är en historia om försoning mellan en pappa och hans dotter. Julia har aldrig förlåtit sin pappa, som hon anklagar för sin son Jens försvinnande. Gerlof (pappan) har aldrig fullt ut tagit på sig det ansvaret, men har sedan många år gjort en egen utredning om att en tidigare försvunnen mytomspunnen mördare på Öland, Nils Kant, ska ha med Jens försvinnande att göra. Nu när Julia efter många år besöker sin pappa på Öland blir hon arg när hon upptäcker vad han har hållit på med. Samtidigt kommer det ett paket till Gerolf med Jens ena sandal. Gerlof och Julia blir mot sin vilja involverade i en resa tillsammans som blir chockartad för dem båda.

95 Minuten-Verfilmung  des gleichnamigen Krimis von Johan Theorin, der auf Öland spielt. Schwedisches Original, Untertitel: schwedisch, norwegisch, dänisch, finnisch. In den Hauptrollen: Lena Endre, Thomas W. Gabrielsson, Johan Sundberg, Tord Peterson, Godehard Giese.

Theorin, Johan – So bitterkalt

Ein seltsamer junger Erzieher in der Einsamkeit eines westschwedischen Ortes. Und ein mehrfacher Mörder mit einem irrwitzigen Plan – der schwedische Bestsellerautor Johan Theorin liefert psychologische Hochspannung und ein Duell, das erst auf der allerletzten Seite sein dramatisches Finale findet.

Kaum ein Bewerber findet den Weg nach Valla an die schwedische Westküste. Jan Hauger besitzt viel Erfahrung und glänzende Zeugnisse. Doch es ist kein Zufall, dass sich der junge Erzieher in dem abgelegenen Kinderhort vorstellt. Durch einen unterirdischen Gang ist der Hort mit der psychiatrischen Klinik verbunden. So sollen selbst die als gefährlich eingestuften Insassen durch den Kontakt zu ihren Kindern schneller ins Leben zurückfinden. Damit hat Jan kein Problem – aber er hat auch ein unliebsames Geheimnis. Denn unter seiner Aufsicht ging ein Kind verloren, das erst nach Tagen auf noch immer ungeklärte Weise wieder auftauchte. Und das ist nicht der einzige Fleck auf Jan Haugers Weste…

Verlag Piper, 480 Seiten – auch als Hörbuch mit 6 CDs erhältlich

Theorin, Johan: Blodläge CD

Genom kalkstenen vid den öländska kusten löper blodläget, ett mörkrött stråk som man förr sades vara förstenat blod från en strid mellan trollen inne i berget och älvorna på alvaret. Ovanför klippkanten vid det övergivna stenbrottet i byn Stenvik står nybyggda lyxvillor sida vid sida med stenhuggarnas små baracker. Vid påsk, när snön smält, får flera av husen nya invånare som flyttar in och måste lära sig att komma överens. På andra sidan byvägen har den 83-årige skepparen Gerlof Davidsson flyttat tillbaka till sin lilla stuga för att se flyttfåglarna anlända och njuta av vårsolen, kanske för sista gången. Men friden störs när han återfinner sin döda fru Ellas dagböcker.

A. Bonnier Audio CDs

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved