Stichwort: Kerstin Ekman

Ekman, Kerstin: Schwindlerinnen

»Schwindlerinnen« erzählt die tragikomische Lebensgeschichte der gefeierten Schriftstellerin Lillemor Troj: Auf dem Gipfel ihres Ruhms droht ihre Freundin Babba damit, der Welt zu verraten, wer Lillemors Romane wirklich geschrieben hat … Die Kritik ist begeistert. Das Buch sei hoch ironisch, klug und amüsant geschrieben!

Lillemor Troj, die gefeierte 80-jährige Schriftstellerin, sitzt bei ihrem verblüfften Verleger: Er will nicht glauben, dass sie einen Unterhaltungsroman vorgelegt hat. Lillemor selbst aber kennt das Manuskript noch gar nicht –denn wieder hat es ihre jahrzehntelange Freundin Babba geschrieben, wie alle anderen Bücher auch. Nur diesmal enthält es die ungeschminkte, boshafte Wahrheit über die große Autorin Lillemor Troj. Es ist die Geschichte der beiden Frauen, ihrer Schwächen und Verletzungen – und natürlich ist es die Chronik ihres großen Betrugs …Kerstin Ekman nimmt sich selbst und die vornehme Welt der Literatur aufs Korn, wenn sie von der großen Abrechnung der beiden Frauen erzählt, von Aufrichtigkeit und Lügen, Einsamkeit und Nähe, Einbildung und Wirklichkeit.

Piper Verlag, 448 Seiten

Ekman, Kerstin: Tagebuch eines Mörders

Am Sonntag, dem 6. April 1919, fügt der Stockholmer Arzt Pontus Revinge seinen Aufzeichnungen letzte Notizen hinzu. Adressiert sind sie an Hjalmar Söderberg, den von ihm bewunderten Schriftsteller. Ihm hatte Revinge einst die Inspiration zu einem Roman geliefert. Wie man nämlich, ohne Verdacht zu erregen, einen Menschen mittels Zyankali töten kann. Er selbst ermordete später seinen verhassten Arbeitgeber und heiratete dessen Witwe. Damit aber setzt Revinge folgenschwere Ereignisse in Gang. Als plötzlich von einer Obduktion des Toten die Rede ist, packt ihn die Angst … Mit diesem vielschichtigen Roman einer Obsession gelingt Kerstin Ekman ein großer psychologischer Roman, der in Schweden zum Bestseller wurde.

Ekman, Kerstin: Mordets praktik CD

Doktor Pontus Revinge hade från början en föraktad tjänst bland stadens prostituerade men när han mötte författaren Hjalmar Söderberg blev allt annorlunda. Han lärde sig att liv är handling. Men en handling finns det som inte går att upphäva. Kerstin Ekman skriver vidare på de fortfarande giltiga frågorna i Söderbergs roman Doktor Glas, och får samtidigt det förra sekelskiftets Stockholm, dess människor, stämningar, att än en gång stiga fram ur skuggorna.

Bonnier Audio CDs

Ekman, Kerstin: Zum Leben erweckt

Stockholm: Die Tage sind kurz, früh bricht die Dunkelheit des skandinavischen Winters über die Stadt herein. Die Frauen, deren Schicksal die renommierte Schwedische Schriftstellerin in ihrem neuen Roman zu einem Netz verwebt, stören sich an den dunklen Nächten nicht.
Silvia sucht in Gewölben unter der Altstadt nach archäologischen Funden; Blenda restauriert ein kostbares Seidentuch; Sigge befaßt sich mit dem Werk des Literaturnobelpreisträgers Eyvind Johnson. Alle sind sie auf der Suche. Ihre Erfahrungen tauschen sie bei Oda aus, die mit sicherer Hand Menschen zueinander führt, Kunst und Wirklichkeit verknüpft. Sie führt weiter, was ihr verstorbener Mann, ein idealistischer Humanist, begründet hat: ein Gesprächskreis nach dem Vorbild eines Romans von Johnson.
Wieder einmal stellt Kerstin Ekmann mit diesem Epos ihr feines Gespür für die Innen- und Außenwelt ihrer Figuren unter Beweis. Frauenschicksale aus Gegenwart und Vergangenheit verbinden sich zu einem Kaleidoskop des Lebens. Amazon

Seite 1 von 612345...Letzte »

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved