Stichwort: Kinderbuch

Jönsson Maria: Schnulleralarm – Kinderbuch

JönssonSchnullerentwöhnung mit dem kleinen Wolf Waldemar und seiner Familie! Ein witziges Bilderbuch der schwedischen Illustratorin Maria Jönsson über ein Thema, das fast alle Eltern und Kinder kennen: Wann soll man sich vom Schnuller trennen?

„Schmatz, schmatz“ – das ist der kleine Wolf Valdemar, für den es nichts Schöneres gibt, als an seinem Schnuller zu nuckeln. Doch mit einem Mal findet Papa, dass Valdemar keinen Schnuller mehr braucht. Er ist doch schon ein großer Wolf! Genau, findet Waldemar, und ein großer Wolf darf selbst bestimmen, wann er mit dem Schnullernuckeln aufhört! Doch als Valdemars kleine Schwester ihren Schnuller verliert, begreift Valdemar, was es tatsächlich bedeutet, groß zu sein.

Verlag: Carl Hanser, 30 Seiten.

Widmark, Martin: Detektivbüro Lasse Maja – Das Gefängnisgeheimnis

Ganz Valleby findet sich im Gefängnis ein. Denn die Gefangenen haben „Hamlet“ einstudiert, und heute ist der Tag der großen Aufführung. Nach einer ungewöhnlichen Darbietung klatschen die Zuschauer begeistert Beifall, doch keiner der Schauspieler kommt auf die Bühne zurück. Schließlich zieht der Pastor den Vorhang auf, – von den Darstellern keine Spur. Zum Glück sind Lasse und Maja zur Stelle, um zu ermitteln.

Eine weitere, spannende Geschichte aus der „Lasse Maja“-Kinderbuchreihe von Martin Widmark, jetzt auf deutsch, mit Illustrationen von Helena Willis.

PS: „Lasse-Maja“ kennt in Schweden jedes Kind, – denn er ging als berühmter Dieb in die Geschichte ein! In Frauenkleidern gelang es Lasse-Maja, an die Wertsachen reicher Bürger zu gelangen, – daher auch der Name. Lasse-Maja wurde 1813 zu lebenslangem Gefängnis auf Carlstens fästning verurteilt, 26 Jahre später aber von König Carl XIV Johan begnadigt.

Verlag: Ueberreuther, 112 Seiten.

Die Karlsson-Kinder: Papas und Piraten

karlssonWinter auf Doppingö, das ist neu für die Karlsson-Kinder. Sie versorgen das kleine Islandpferd auf der Insel, weil Tante Frida für eine Woche ins Krankenhaus musste, und sie erkunden die Insel, die im Schnee so ganz anders aussieht. Es müsste gar nichts passieren, und die Ferien wären trotzdem ein Abenteuer. Doch dann steht eines Morgens ein Schneemann vor dem Haus, obwohl doch sonst niemand auf der Insel sein soll. Und am nächsten Morgen sieht der Schneemann plötzlich anders aus. Da muss noch jemand auf der Insel sein! Aber wer? Und was will er ihnen mit dem Schneemann sagen? Es ist alles sehr rätselhaft und ganz klar ein neuer Fall für die Karlssons. Sogar einer mit Piraten!

Die sechste Folge in der beliebten Reihe von Katarina Mazetti. Zuletzt haben wir die Karlsson-Kinder => hier vorgestellt.

Verlag: dtv, 192 Seiten.

Hanna(h) mit nur einem H – Auf die Plätzchen, fertig, los

hannahEigentlich hatte Hanna nur lauschen wollen, was sie zu Weihnachten bekommt – und jetzt das! Statt über Geschenke sprechen ihre Eltern von Scheidung. Ein echter Hammer! Und das Schlimmste: Weder Mama noch Papa wollen die Kinder haben! Hannas Festtagslaune ist im Eimer. Weihnachten – das Fest der Familie? Pah, von wegen! Für Hanna klingeln dieses Jahr keine Glöckchen, sondern die Alarmglocken! Sie und ihr Bruder werden demnächst auf der Straße um Almosen betteln müssen, da ist sie sich ganz sicher. Oder noch schlimmer: Sie landen bei ihrem gruseligen Nachbarn Ragnarröck … Dabei weiß doch jeder, dass der kleine Leute zum Frühstück verspeist. Aber das kann Hanna auf keinen Fall zulassen! Und genau deshalb nimmt sie die Sache auch selbst in die Hand und macht sich daran, mit allen Mitteln die Ehe ihrer Eltern zu retten…

Der zweite Band mit der liebenswerten Protagonistin Hanna(h). Das erste Buch von Elin Lindell haben wir => hier vorgestellt. Die Kritik liebt den trockenem schwedischem Humor und die vielen schönen Illustrationen von Karsten Teich. Dies ist wirklich eine  Weihnachtsgeschichte zum Verlieben!

Verlag: Fischer Sauerländer, 144 Seiten.

Seite 1 von 912345...Letzte »

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved