Stichwort: Kinderbuch

Graugrau und Fünkchen – Bilderbuch

GraugrauEin altes finnisches Lied nacherzählt vom schwedischen Bestsellerautor Ulf Stark, illustriert von Linda Bondestam als leises Bilderbuch voller Licht, zarter Melancholie und Sehnsucht.

Eines Tages fliegt ein klitzekleines Sonnenfünkchen in das dunkle Zuhause des Höhlenwesens Graugrau. Es bringt Licht und Farbe in ihr einsames Leben und erzählt von der Schönheit der Welt. Graugrau ist glücklich! Doch schon nach einem Tag muss Fünkchen zurück zur Sonne. Graugrau bleibt allein zurück. Das Licht und die Farben aber sind in ihrem Herzen geblieben.

Ulf Stark, 1944 in Schweden geboren, ist ein erfolgreicher Schriftsteller und Drehbuchautor. Nach seinem Studium der Pädagogik und der Psychologie veröffentlichte er 1975 sein erstes Kinderbuch. Für sein Werk wurde Ulf Stark vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem renommierten schwedischen August-Preis und dem Nils-Holgersson-Preis.

Verlag Fischer Sauerländer, 48 Seiten.

Die Karlsson-Kinder: Gruselschiff mit schwarzer Dame

KarlssonWie schön, die Ferien wieder auf Tante Fridas Insel zu verbringen: Doppingö erkunden, lesen, faulenzen und natürlich schwimmen. Aber mit dem Schwimmen wird es wohl nichts, denn am Strand ist schwarze Schmiere angeschwemmt worden. Werden da etwa gefährliche Flüssigkeiten unerlaubt im Meer verklappt? Etliches deutet darauf hin, und die Karlssons stellen sofort Ermittlungen an. Natürlich finden sie die Übeltäter. Nur kümmert es keinen. Diese schlimme Umweltverschmutzung darf nicht so weitergehen, beschließen die Karlssons, und machen dem Bürgermeister auf ihre ganz spezielle Art klar, dass er gefordert ist, der Sauerei ein Ende zu setzen.

Das fünfte Abenteuer der Karlsson-Kinder von Katarina Mazetti. Übersetzung von Anu Stohner. Der Vorgänger zu diesem Band wurde bereits => hier vorgestellt.

Die Karlsson-Kinder: Wikinger und Vampire

karlssonKaum sind die Karlssons auf Tante Fridas Insel angekommen, sind die Kinder mal wieder sich selbst überlassen. Tante Frida muss in die Stadt, um die Sache mit den Münzen zu klären, die die Wombats auf der Insel ausgebuddelt haben. Vielleicht ist es ja ein Wikingerschatz? Nur komisch, dass kurz darauf schon die angeblichen „Archäologen“ auftauchen… Es sind zwielichtige Gestalten, die sich nicht gerade wie Wissenschaftler benehmen. Gewissheit bekommen die Karlsson-Kinder, als die üblen Typen sie einsperren, um mit dem Schatz zu flüchten. Aber so leicht lassen sie sich nicht überrumpeln. Und Alex tüftelt einen listigen Plan aus.

Eine weitere spannende Geschichte der Karlsson-Kinder von Katarina Mazetti. Übersetzung von Anu Stohner. Der Vorgänger zu diesem Band wurde bereits hier vorgestellt.

Deutscher Taschenbuch Verlag, 192 Seiten.

Karlsson, Ylva: Zauberhafte Dorabella (Kinderbuch)

dorabellaZwölf Kindermädchen hatten Samson und Samuel schon. Aber keines war wie Dorabella. Das 13. Kindermädchen stellt das Leben der Brüder total auf den Kopf, denn bei ihr weiß man nie, was für einen verrückten Vorschlag sie machen wird: Ein Picknick im Park beim strömendem Regen. Roboter aus einem Kinderfilm befreien. Meerjungfrauen auf dem Buddelschiff besuchen… So viel Fantasie färbt ab, das merken auch die anderen: Denn Samson ist gar nicht mehr der schüchterne Junge wie sonst. Bloß seine Eltern dürfen nichts von der Magie der Dorabella mitkriegen, sonst schicken sie sie wieder weg! Ein zauberhaftes Kinderbuch mit schönen Illustrationen von Leonard Erlbruch.

Carl Hanser Verla, 208 Seiten.

Seite 3 von 912345...Letzte »

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved