Stichwort: Kjell Sundvall

Tomten är far till alla barnen (DVD)


Der Weihnachtsmann ist der Vater aller Kinder
Sara kommt die verrückte Idee, an Weihnachten ihre drei Ex-Männer mitsamt deren neuen Familien einzuladen. Ihr derzeitiger Lebensgefährte Janne ist von der Idee nicht im geringsten begeistert, gibt aber schließlich nach. Der Alkohol fließt und peu à peu verlieren alle ihre Hemmungen, schütten sich ihr Herz aus oder geraten sich in die Haare. Während der Alkoholpegel weiter steigt, machen sich Saras Ex-Männer, zum Ärger von Janne, unverblümt wieder an sie heran. Um das Chaos noch zu toppen, gibt Sara während des Essens bekannt, dass sie schwanger ist – eine Neuigkeit mit der Janne nicht hat rechnen können. Schließlich hatte er sich, ohne es Sara zu sagen, vor einem Jahr sterilisieren lassen, da Sara angeblich ohnehin keine Kinder mehr wollte. Dummerweise hat Janne aber sein Geheimnis kurz vor Saras Bekanntgabe im Alkoholrausch einem der Gäste verraten. Es dauert nicht lange und alle wissen Bescheid – außer Sara. Das Rätselraten beginnt: Wer ist der Vater?

Eine sehr witzige Komödie, in der man besonders Peter Haber, der den Janne spielt, mögen muss. Der attraktiven und humorvollen Katarina Ewerlöf ist die Rolle der Sara ebenso auf den Leib geschnitten. Man braucht es nicht zu erwähnen: Der Film passt natürlich ganz besonders in die Weihnachtszeit! Aber auch sonst lohnt sich das Anschauen unbedingt wenn man mal so richtig lachen will!

Mit Katarina Ewerlöf, Peter Haber, Jessica Zandén, Nina Gunke, Suzanne Reuter, Dan Ekborg, Leif Andrée.
1999, Regie: Kjell Sundvall

(Autor: Annette Biemer)

Sista kontraktet (DVD)


Der letzte Mord: Polizist Roger Nyman lässt sich, nachdem er bei einem Einsatz verletzt wurde, der Familie zuliebe in den Innendienst versetzen. Hier muss er sich um einen scheinbar langweiligen Routinefall kümmern. Bei der Einreise des Engländers Gales fällt an der Passkontrolle auf, dass dieser eigentlich bereits seit 6 Jahren tot sein müsste. Trotzdem kann er einreisen. Nyman geht der Sache nach und findet heraus, dass es sich bei Gales um einen gefährlichen Auftragskiller handelt, der es auf Ministerpräsident Olof Palme abgesehen hat. Prompt wird Nyman der Fall entzogen. Wie gefährlich es ist, dennoch eigenmächtig weiter zu ermitteln, bekommt er nicht nur selbst zu spüren. Auch seine Familie und Freunde geraten in größte Gefahr.

Die Geschichte um den Polizisten Nyman beschreibt, wie die Hintergründe des spektakulärsten Mordfalls in der schwedischen Geschichte, der offiziell nie aufgeklärt werden konnte, hätten sein können. Der Film ist sehr packend und glaubwürdig gestaltet! Der Anspruch der politischen Brisanz geht trotz der spannenden Umsetzung nie verloren! Ein Film von Kultregisseur Kjell Sundvall in hochkarätiger Besetzung, der die Bezeichnung Politthriller wirklich verdient!

Bei der deutschen Synchronisation gab es einen kleinen Wermutstropfen: Mikael Persbrandt, der in der Hauptrolle den Roger Nyman spielt, wurde nicht, wie üblich, von Philipp Moog synchronisiert. Fans des Schauspielers fällt die charakterlich nicht passende Stimme unangenehm auf. Nichtsdestotrotz: Die Originalfassung ist hiervon natürlich nicht betroffen.

Mit: Mikael Persbrandt, Michael Kitchen, Pernilla August, Reine Brynolfsson, Björn Floberg.
1998, Regie: Kjell Sundvall.

Medicinmannen (DVD)


Medicinmannen – der Medizinmann – ist eine 8-teilige Serie, die 2005 im schwedischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Holst Medical, das Familienunternehmen von Martin Holst hat gerade ein einzigartiges Antidepressivum entwickelt und Martin hofft, das Unternehmen damit zum Marktführer in Europa zu machen. Doch Tierschutzaktivisten und unerbittliche Konkurrenten kämpfen mit allen Mitteln gegen den Aufstieg des Unternehmens. Nicht nur dieses, sondern auch Martins Familie geraten in Gefahr. Martins kleiner Sohn wird gekidnapped und ein Rennen um das Leben des Jungen beginnt, Martin kann sich immer weniger sicher sein, auf wen er sich verlassen kann und wer ein falsches Spiel mit ihm treibt.

Eine spannende und realistische Serie, deren Teile man sich auf DVD ja zusammenhängend anschauen kann, ohne auf den nächsten Sendetermin warten zu müssen. Lediglich gewöhnungsbedürftig ist, dass in MAZ-Technik gedreht wurde.

Mit Mikael Persbrandt, Nina Gunke, Lennart Hjulström, Alexandra Rapaport, Reine Brynolfsson, Philip Zandén.

2005, Regie: Kjell Sundvall, Daniel Lind Lagerlöf.

(Autor: Annette Biemer)

Hotet – Eiskalte Bedrohung (eigentlich: „Die Bedrohung“) (DVD)


Computerexperte Lasse Brunell arbeitet für die Luftwaffe im nordschwedischen Vidsel. Seine Aufgabe ist es, eine neue Software zu entwickeln, durch die Kampfjets auf dem gegnerischen Radar nicht zu sehen sind. Sicherheitsoffizier Haglund bekommt den Auftrag, die Geheimhaltung des Projektes zu kontrollieren. Der knallharte Haglund und der linkische Brunell sind sich sofort unsympathisch. Haglund verdächtigt Brunell sogar, hinter einem kürzlich verübten Sabotageakt zu stehen. Natürlich interessieren sich ausländische Geheimdienste für das neue Verteidigungssystem und versuchen, an die Software zu gelangen. Ein brutaler osteuropäischer Agent schafft es, an Brunell heran zu kommen und bedroht ihn und seine Familie. Wird Brunell geheime Informationen seines Landes verraten, um das Leben seiner Familie zu schützen?

Der Film ist interessant für alle, die sich für Luftwaffentechnik, Militär und Spionage interessieren. Geboten wird das ganze vor der atemberaubenden Kulisse der verschneiten Natur Nordschwedens. Der Film ist ein richtiger Militärthriller und teilweise recht brutal. Den Tiefgang lässt er ein kleines bisschen vermissen, aber hier sind wir von schwedischen Filmen eben einfach verwöhnt. Sehenswert!

Mit Shanti Roney, Stefan Sauk, Dejan Cukic, Axel Zuber, Peter Haber, Peter Franzén, Maria Bonnevie
2004, Regie: Kjell Sundvall

(Autor: Annette Biemer)

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved