Stichwort: Kochbuch

Köttbullar & Co – Kinderleichte Rezepte aus Schweden

kochenEin Kochbuch für alle kleinen Küchenchefs! Schwedische Kinder präsentieren ihre Lieblingsrezepte. Die netten Fotos animieren zum Nachmachen und erklären Schritt für Schritt, wie schwedische Spezialitäten wie Arme Ritter, Köttbullar oder Blaubeerküchlein zubereitet werden. Mit diesen einfachen Rezepten können Kinder prima alleine in der Küche werkeln und den Spaß am Kochen entdecken. Ein weiteres Kinder-Kochbuch von Lena Göransson mit leckeren Rezepten aus Schweden!

Südpol-Verlag, 48 Seiten.

Das Schweden Kochbuch: Rezepte und Geschichten aus Margaretas Küche

Schweden KochbuchDieses wunderschöne Kochbuch der Schwedin Margarete Schild Landgren nimmt den Leser mit auf eine kulinarische Reise durch alle Jahreszeiten in Schweden: Rote Holzhäuser, blaue Seen und grüne Wälder, in denen Blaubeeren und Pilze wachsen: die Urlaubsidylle à la Bullerbü lebt! Schildt Landgren hat 106 Rezepte ihrer Familie festgehalten, darunter natürlich Köttbullar und Zimtschnecken, die jedes Kind auch außerhalb Schwedens kennt und liebt. Dazu viele weitere Fisch-, Fleisch- und Nudelgerichte bis hin zu Desserts, Kuchen und leckeren Getränken.

Das schwedische Jahr hat einige festliche Höhepunkte, und so erzählt die Autorin vom Lucia-Fest, von Weihnachten und dem Krebsessen im August. Dazu gibt das Schweden Kochbuch typische Rezepte, die sich auf die vier Kapitel Winter, Frühling, Sommer und Herbst verteilen.

Gerstenberg-Verlag, 224 Seiten

Das Schweden-Kochbuch: Rezepte und Geschichten aus Margaretas Küche

Schwedische Küche ist variantenreich und reicht von „lecker“ zu „überraschend“ bis „vorzüglich“! Autorin Margareta Schildt Landgren teilt in diesem Buch ihre Kochgeschichten und insgesamt 100 schwedische Rezepte mit ihren Lesern. Ob traditionell oder modern, – hier findet man Graved Lax, Köttbullar, St. Lucia-Teilchen oder Holunderblüten-Saft zum Nachkochen. Dazu gesellen sich Anekdoten und Fakten rund um die schwedische Küchen- und Tischtradition. Professionelle Food-Fotos bereichern den Band und geben ein Gefühl für schwedische Esskultur.

Gerstenberg Verlag, 224 Seiten.

Fünfzig Mal Mund auf in Schweden: Was man gegessen haben muss

Köttbullar kennt dank eines schwedischen Möbelhauses jedes Kind. Doch haben Sie schon mal Palt-Klöße probiert, sich einen Blutpudding bestellt oder sich an berühmt-berüchtigten Surströmming, einer nordschwedischen Fischdelikatesse aus vergorenen Heringen, gewagt?

Keine Sorge: Für weniger Experimentierfreudige hat die schwedische Küche köstliche Naturzutaten parat: Moltebeeren, Preiselbeeren, Elch oder Auerhahn. Für Süßmäuler gibt es eine Zimtschnecke zum Kaffee, von dem jeder Schwede übrigens durchschnittlich neun Kilo pro Jahr aufbrüht.

Das Buch 50 Mal Mund auf in Schweden von Katja Güth beschreibt die bekanntesten Spezialitäten und die beliebtesten Zutaten der schwedischen Küche. Eine inspirierende Lektüre vor dem Einkaufsbummel, dem Restaurant-Besuch oder für eigene Rezeptideen zu Hause.

Seite 3 von 41234

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved