Stichwort: Lennart Hjulström

Medicinmannen (DVD)


Medicinmannen – der Medizinmann – ist eine 8-teilige Serie, die 2005 im schwedischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Holst Medical, das Familienunternehmen von Martin Holst hat gerade ein einzigartiges Antidepressivum entwickelt und Martin hofft, das Unternehmen damit zum Marktführer in Europa zu machen. Doch Tierschutzaktivisten und unerbittliche Konkurrenten kämpfen mit allen Mitteln gegen den Aufstieg des Unternehmens. Nicht nur dieses, sondern auch Martins Familie geraten in Gefahr. Martins kleiner Sohn wird gekidnapped und ein Rennen um das Leben des Jungen beginnt, Martin kann sich immer weniger sicher sein, auf wen er sich verlassen kann und wer ein falsches Spiel mit ihm treibt.

Eine spannende und realistische Serie, deren Teile man sich auf DVD ja zusammenhängend anschauen kann, ohne auf den nächsten Sendetermin warten zu müssen. Lediglich gewöhnungsbedürftig ist, dass in MAZ-Technik gedreht wurde.

Mit Mikael Persbrandt, Nina Gunke, Lennart Hjulström, Alexandra Rapaport, Reine Brynolfsson, Philip Zandén.

2005, Regie: Kjell Sundvall, Daniel Lind Lagerlöf.

(Autor: Annette Biemer)

Falk 3 – Den tredje vågen (DVD)


Den tredje vågen
(Weitere Titel: Die dritte Gewalt, The Third Wave)

Kommissar Johan Falk hat den Polizeidienst ve rlassen. Als sein Freund und Ex-Kollege Sellberg zu Europol wechselt und dort für die Abteilung Organisiertes Verbrechen zuständig wird, will er Falk an Bord haben. Als Sellberg einem Attentat zum Opfer fällt, hat Falk keine Wahl: Er ist wieder mitten drin und gerät selbst ins Fadenkreuz der Killer. Zusammen mit Rebecca Akerström, die ebenfalls bedroht wird, ist er gezwungen unterzutauchen. Doch die Täter operieren auf höchster Ebene, sitzen überall in Wirtschaft und Politik in Führungspositionen. Die Hatz beginnt und führt quer durch Europa. Bei einem EU-Gipfeltreffen in München kommt es schließlich zum Aufeinandertreffen.

Im dritten Falk-Film geht es wieder um organisierte Kriminalität. Sie hat mittlerweile die höchsten Stellen durchdrungen und ist damit praktisch unbesiegbar. Im Mittelpunkt des Filmes stehen die Charaktere der Beteiligten, Menschen die einerseits ein normales Leben führen und gleichzeitig skrupellose Verbrecher sind – oder gezwungen werden, welche zu sein. Trotz der Aussichtslosigkeit der Lage nimmt Falk den Kampf auf. Allerdings hat er kaum eine Alternative. Das ist spannend und Action gibt es auch. Für eingefleischte Actionfans wahrscheinlich zu wenig, aber für Liebhaber der seriösen Töne doch durchaus genug. Jakob Eklund hat sich schauspielerisch gut in die Rolle des Johan Falk „eingearbeitet“ und wirkt jetzt richtig überzeugend. Marie Richardson ist übrigens weiterhin an seiner Seite.

Es empfiehlt sich, die Folgen der Trilogie der Reihenfolge nach anzuschauen, da es doch im polizeilichen und privaten Umfeld von Johan Falk Personen gibt, die man kennen sollte. Wer das aber nicht schafft, kann trotzdem alles gut verstehen.

Mit Jakob Eklund, Marie Richardson, Lennart Hjulström, Nicholas Farrell.
2003, Regie: Anders Nilsson.

(Autor: Annette Biemer)

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved