Stichwort: Mikael Persbrandt

Solstorm – Sonnensturm (DVD)


Viktor Strandgård, der charismatische Prediger einer Freikirche im nordschwedischen Kiruna, wird ermordet in seiner Kirche aufgefunden. Der Täter hat ihm beide Hände abgehackt. Völlig aufgelöst ruft Sanna, seine Schwester, bei Rebecka an. Die war einst mit beiden befreundet, hat aber ihre Heimatstadt verlassen und arbeitet jetzt als Juristin in Stockholm. Als Rebecka in Kiruna eintrifft, kommen ihre eigenen traumatischen Erlebnisse wieder hoch. Sie sieht sich den alten Bekannten gegenüber: Den religiös verblendeten Eltern von Viktor und Sanna, Sannas Freund und schließlich dem geheimnisvollen Leiter der Freikirche, Thomas, in dessen Bann sie einst selbst geraten war. Alle Indizien führen die Polizei zu Sanna. Sie nimmt ihre Verhaftung voller Hoffnungslosigkeit als gottgegebenes Schicksal hin. Rebecka will ihr helfen und verhindern, dass ihre beiden Töchter in die Obhut der Großeltern geraten. Doch überall stößt sie auf eine Mauer des Schweigens. Niemand will Sanna helfen. Alle verbergen sich hinter ihrer Religiosität. Sannas Töchter scheinen etwas zu wissen, vertrauen sich Rebecka aber nicht an. Mehrmals steht sie kurz davor, aufzugeben und in der Kanzlei wird sie dringend gebraucht. Doch das Schicksal Sannas und ihrer Kinder sowie ihre eigene Vergangenheit lassen sie nicht mehr los. Durch ihre Hartnäckigkeit begibt sie sich in Lebensgefahr und entdeckt schließlich das wahre Motiv des Ritualmordes an Viktor.

Solstorm wurde nach dem Erfolgsroman von Åsa Larsson gedreht und ist ein echter Thriller. Ein bisschen mehr Tempo hätte er vertragen können, dennoch ist die Geschichte geschickt aufgebaut und packend umgesetzt. Die Charaktere wurden mit Topp-Schauspielern besetzt und auch die beiden Kinder sind besonders zu erwähnen. Solstorm ist ein guter Thriller um eine religiös-fundamentalistische Gemeinde. Nicht zu verachten sind die atemberaubenden Aufnahmen der winterlichen Kulisse im nordschwedischen Kiruna. Sehenswert!

2008, Regie: Leif Lindblom
Mit: Izabella Scorupco, Mikael Persbrandt, Jakob Eklund, Krister Henriksson, Suzanne Reuter.

(Autor: Annette Biemer)

Sök (DVD)


Karrierefrau Lisa ist 38 und ihre biologische Uhr tickt. Nach einigem Zögern entschließt sie sich daher, es mit einer Internetanzeige zu versuchen: Jugendliche, sinnliche Krankenschwester sucht Partner. An Dates mangelt es nicht, doch bei den meisten Männern, die erscheinen, wird sofort klar, dass sie ganz andere Absichten haben als erhofft. Schmerzlich muss Lisa feststellen, dass sich selbst jene, die zu Beginn ihre Schokoladenseite zeigen, früher oder später als Mistkerle entpuppen. Als sie fast schon die Suche nach dem Richtigen aufgeben will, stellt sie fest, dass das Glück ganz nahe liegt …

Lisas einzelne Dates und die Charaktere der jeweiligen Männer sind köstlich dargestellt, aber dennoch nicht überzogen. Amanda Ooms passt prima in die Rolle der Lisa. Auch die anderen Charaktere sind mit den richtigen Leuten besetzt. Sök ist ein schöner Film, den jeder, der gerne schwedische Liebesgeschichten mit Zeitgeist mag, gesehen haben sollte. Interessant ist auch die Entstehung: Maria von Heland begann ihr Filmprojekt ohne Budget und ohne Drehbuch. Was heraus gekommen ist kann sich sehen lassen!

2006, Regie, Drehbuch und Produktion: Maria von Heland,
mit Amanda Ooms, Lia Boysen, Mikael Persbrandt.

Sista kontraktet (DVD)


Der letzte Mord: Polizist Roger Nyman lässt sich, nachdem er bei einem Einsatz verletzt wurde, der Familie zuliebe in den Innendienst versetzen. Hier muss er sich um einen scheinbar langweiligen Routinefall kümmern. Bei der Einreise des Engländers Gales fällt an der Passkontrolle auf, dass dieser eigentlich bereits seit 6 Jahren tot sein müsste. Trotzdem kann er einreisen. Nyman geht der Sache nach und findet heraus, dass es sich bei Gales um einen gefährlichen Auftragskiller handelt, der es auf Ministerpräsident Olof Palme abgesehen hat. Prompt wird Nyman der Fall entzogen. Wie gefährlich es ist, dennoch eigenmächtig weiter zu ermitteln, bekommt er nicht nur selbst zu spüren. Auch seine Familie und Freunde geraten in größte Gefahr.

Die Geschichte um den Polizisten Nyman beschreibt, wie die Hintergründe des spektakulärsten Mordfalls in der schwedischen Geschichte, der offiziell nie aufgeklärt werden konnte, hätten sein können. Der Film ist sehr packend und glaubwürdig gestaltet! Der Anspruch der politischen Brisanz geht trotz der spannenden Umsetzung nie verloren! Ein Film von Kultregisseur Kjell Sundvall in hochkarätiger Besetzung, der die Bezeichnung Politthriller wirklich verdient!

Bei der deutschen Synchronisation gab es einen kleinen Wermutstropfen: Mikael Persbrandt, der in der Hauptrolle den Roger Nyman spielt, wurde nicht, wie üblich, von Philipp Moog synchronisiert. Fans des Schauspielers fällt die charakterlich nicht passende Stimme unangenehm auf. Nichtsdestotrotz: Die Originalfassung ist hiervon natürlich nicht betroffen.

Mit: Mikael Persbrandt, Michael Kitchen, Pernilla August, Reine Brynolfsson, Björn Floberg.
1998, Regie: Kjell Sundvall.

Medicinmannen (DVD)


Medicinmannen – der Medizinmann – ist eine 8-teilige Serie, die 2005 im schwedischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Holst Medical, das Familienunternehmen von Martin Holst hat gerade ein einzigartiges Antidepressivum entwickelt und Martin hofft, das Unternehmen damit zum Marktführer in Europa zu machen. Doch Tierschutzaktivisten und unerbittliche Konkurrenten kämpfen mit allen Mitteln gegen den Aufstieg des Unternehmens. Nicht nur dieses, sondern auch Martins Familie geraten in Gefahr. Martins kleiner Sohn wird gekidnapped und ein Rennen um das Leben des Jungen beginnt, Martin kann sich immer weniger sicher sein, auf wen er sich verlassen kann und wer ein falsches Spiel mit ihm treibt.

Eine spannende und realistische Serie, deren Teile man sich auf DVD ja zusammenhängend anschauen kann, ohne auf den nächsten Sendetermin warten zu müssen. Lediglich gewöhnungsbedürftig ist, dass in MAZ-Technik gedreht wurde.

Mit Mikael Persbrandt, Nina Gunke, Lennart Hjulström, Alexandra Rapaport, Reine Brynolfsson, Philip Zandén.

2005, Regie: Kjell Sundvall, Daniel Lind Lagerlöf.

(Autor: Annette Biemer)

Seite 3 von 512345

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved