Stichwort: Mikael Persbrandt

Jag är din krigare (DVD)


Ich bin dein Krieger: Dem 14-jährigen naturverbundenen Kim erscheint ein Indianer, der ihm den heiligen Auftrag erteilt, die Natur zu beschützen. Kim kehrt nicht nach Hause zurück, sondern lebt fortan im Wald und passt sich immer mehr der Natur an. Sein bester Freund wird ein kleiner Fuchs. Kim hilft den Tieren und schützt sie vor den Menschen. Doch dabei ist er vielen Erwachsenen ein Dorn im Auge. Sie starten eine regelrechte Jagd auf ihn.

Dabei tut sich besonders ein Polizist durch übermäßige Härte hervor.
Jag är din krigare ist eine Mischung aus Realität und Fiktion. Der Indianer, der mit Kim Kontakt aufnimmt, erscheint ihm wie eine reale Figur. Der Film wurde oft als Ökodrama bezeichnet, denn seine Aussage ist, dass die Natur bewahrt und geachtet werden muss.

Dennoch ist Jag är din krigare kein „grüner“ Umweltschutzfilm, sondern wirkt eher wie ein Wildnisfilm. Er ist leise und auch etwas unrealistisch, eine Art modernes Natur-Märchen.
Ein schöner Film für die ganze Familie.
Mit: Robin Milldoff, John Belindo, Mikael Persbrandt.
1997, Regie: Stefan Jarl.

(Autor: Annette Biemer)

Himlens Hjärta – Das Himmelsherz (DVD)


Susanna und Lars sind seit zwanzig Jahren verheiratet. Die beiden lieben sich, sind glücklich und erfolgreich. Ähnlich sieht es bei ihren Freunden Ann und Ulf aus. Auch sie sind lange verheiratet und erfolgreich, wobei es in ihrem Liebesleben einige Probleme gibt. Als sich die vier eines Abends zum Essen treffen, erzählt Susanna von einem Kollegen, der untreu war. Daraufhin entwickelt sich eine Diskussion, die alle vier zutiefst verstört und die ihre Ehen ins Wanken geraten lässt.

Der Film besteht ausschließlich aus Gesprächen, die die vier Beteiligten miteinander oder auch zu zweit führen. Handlungen oder Szenen darüber hinaus gibt es nicht. Die dadurch für den Betrachter entstehende Enge macht aus Himlens Hjärta keinen leichten Film. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, verfolgt man gefesselt jede Gefühlsregung, jede kleine Veränderung der Personen und ihrer Beziehung zueinander.

Zweifelsohne ist der Film eine große Herausforderung für die Schauspieler. Es wundert also nicht, dass der dänische Kultregisseur sein Projekt mit vier der besten schwedischen Darsteller verwirklicht hat. Für alle, die mit Hilfe von Filmen Schwedisch lernen: Der Film ist ein Schmankerl für Fortgeschrittene. Da es keine Möglichkeit gibt, anhand von Handlungen zu verstehen worum es geht, ist man ganz auf die Dialoge, sprich auf die Sprache, angewiesen.

Mit Mikael Persbrandt, Lena Endre, Maria Lundqvist und Jakob Eklund.
2008, Regie: Simon Staho

Hela härligheten (DVD)


Die ganze Herrlichkeit : Der introvertierte Lehrer Torsten ist 42 und noch immer Jungfrau. Heimlich ist er in Vivianne verliebt, die im Supermarkt an der Kasse sitzt. Anonym schreibt er der allein erziehenden Mutter Liebesbriefe. Eines Abends muss er mit ihr über ihren Sohn, der bei ihm in die Klasse geht, reden. Er ist schrecklich nervös und malt sich genau aus, was er sagen will und wie. Schließlich gesteht er ihr in seiner Aufregung seine Liebe, doch alles geht schief. Aus Verzweiflung betrinkt er sich und irrt durch die Straßen.

Viviannes Kollegin Berit lebt mit dem cholerischen, egozentrischen Polizisten Glenn und ihrer pflegebedürftigen Mutter zusammen. Nach einem Streit verlässt Glenn das Haus und sammelt Vivianne, die gerade von ihrem Gespräch mit Torsten kommt, mit seinem Auto auf und vergewaltigt sie. Alle halten Torsten für den Schuldigen. Für ihn beginnt in der kleinen Stadt ein wahres Spießrutenlaufen.

Hela härligheten ist eine Tragikkomödie, die den Namen verdient, denn Torsten ist wirklich eine tragische Figur. Keiner hätte diese Rolle besser ausfüllen können als Tomas von Brömssen. Den armen Lehrer trifft es wirklich schlimm und trotzdem muss man ihn belächeln. Mikael Persbrandt hingegen verkörpert wieder einmal gekonnt den egoistischen Glenn, der ein unsympathisches Ekel ist, aber dennoch für entsprechende Lacher sorgt. Für ihre Rolle als Berit wurde Ia Langhammer mit dem Guldbagge für die beste weibliche Nebenrolle ausgezeichnet. Herausragend sind die schwarz-humorigen Szenen in denen Berits Mutter beim Füttern fast erstickt und Glenn wegen eines Hausbrands aus der Dusche fliehen muss (siehe Cover).

Für alle die schwedische Komödien mögen, ist Hela härligheten ein Muss!
Mit: Tomas von Brömssen, Mikael Persbrandt, Anna Wallander, Ia Langhammer.
1998, Leif Magnusson.

(Autor: Annette Biemer)

Dag och natt (DVD)


Dag och natt – Tag und Nacht – ist ein zutiefst emotionaler und deprimierender Film. Am Dienstag, 9. September 2003 verlässt der 40-jährige Thomas Ekman wie jeden Morgen das Haus. Doch an diesem Tag hat er die feste Absicht, sich umzubringen. Zuvor jedoch fährt er mit einer Flasche Schnaps und einer Pistole im Handschuhfach einen Tag und eine Nacht lang durch den schwedischen Dauerregen und sucht all jene Menschen auf, die in seinem Leben eine Rolle spielen: seinen Sohn, seine untreue Ehefrau, seine junge Geliebte, seine demenzkranke Mutter… Er will sich auf seine eigene zerstörerische Weise von ihnen verabschieden.

Das Drehbuch wurde Mikael Persbrandt, der wie kein anderer geeignet ist, den verzweifelten, hoffnungslosen Thomas Ekman zu spielen, auf den Leib geschrieben. Der Großteil des Filmes spielt in Thomas Auto, lebt also von der brillanten, minimalistischen Schauspielkunst Persbrandts.

2004, Regie: Simon Staho.

(Autor: Annette Biemer)

Seite 4 von 512345

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved