Stichwort: Roman

Backman, Fredrik: Ein Mann namens Ove

OveOve ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet …

Alle lieben Ove: Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben.

Verlag Fischer Krüger, 368 Seiten

Fredriksson, Anna: Apfelwetter

apfelwetterJenny ist gerade vierzig geworden und plötzlich wird ihr klar, dass ihr Leben keineswegs so läuft wie geplant. Ihre Welt bricht zusammen, als sie erfährt, dass ihr Mann sie betrogen hat. Einzige Lösung: die Scheidung. Ein Glück, dass sie ihre drei besten Freundinnen gerade jetzt auf eine Radtour mitnehmen wollen. Doch der Ausflug bei bestem Apfelwetter droht in einem Desaster zu enden, als Jenny herausfindet, dass eine ihrer Freundinnen in das Geheimnis ihres Mannes eingeweiht war… Jetzt hilft nur noch schonungslose Offenheit.

„Apfelwetter“ ist ein Sommerroman der schwedischen Autorin Anna Fredriksson, der zu Herzen geht und zeigt, wie sich Freundschaft mit den Jahren verändert. Laut Göteborg Posten „das perfekte Buch für den Urlaub, wenn man seinen Liegestuhl nicht mehr verlassen möchte.“

Berlin Taschenbuch Verlag, 448 Seiten

Spjuts, Stefan: Troll

StefanStefan Spjuts Roman „Stallo“ (deutsch: „Troll“) spielt in der Gegenwart und führt uns doch weit zurück in die Geschichte Sápmis. Der kleine Magnus kehrt von seinem Ausflug in dem Wald in Nordschweden nicht mehr zurück. Seine Mutter behauptet, ein Troll, ein sogenannter „Stallo“, habe ihn entführt. Die Polizei hält das für Aberglauben, auch als noch ein Junge verschwindet und es wieder ein Troll gewesen sein soll. Nur die junge Susso ist überzeugt, dass es übernatürliche Wesen gibt. Sie wird auf ihrer Suche mit einer geheimnisvollen Welt konfrontiert, deren Bewohner sich gewaltsam gegen Eindringlinge wehren.

Stefan Spjut ist ein schwedischer Journalist, Kritiker und Autor. In seinem zweiten Roman „Troll“ erzählt er mit irritierender Nüchternheit von etwas, das eigentlich nicht existieren dürfte. Das Buch erregte bei seinem Erscheinen in Schweden große Aufmerksamkeit; seither wird Spjut mit dem jungen Stephen King verglichen.

Albrecht Knaus Verlag, 480 Seiten.

Hellberg, Åsa: Sommerfreundinnen

SommerfreundinnenMehr als dreißig Jahre lang waren die Vier beste Freundinnen. Dann stirbt Sonja ganz überraschend. Ein letztes Mal verblüfft sie ihre Freundinnen Susanne, Maggan und Rebecka: Mit dem Wunsch „Ich will, dass ihr glücklich werdet“ schickt sie die drei auf eine abenteuerliche Reise zu ihren ganz privaten Orten des Glücks. Zunächst zögern die drei. Sollen sie ihr bequemes Leben wirklich so einfach für einen mutigen Neuanfang hinter sich lassen? Doch Sonja hat nichts dem Zufall überlassen und zeigt den Freundinnen, wie viel das Leben an Freundschaft, Glück und Liebe noch zu bieten hat.

„Sommerfreundinnen“ heißt im Original „Sonjas sista vilja“ und war ein Überraschungserfolg von Åsa Hellberg in ihrem Heimatland Schweden.

Verlag: List Taschenbuch, 352 Seiten.

Seite 9 von 14« Erste...7891011...Letzte »

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved