Stichwort: Stockholm

Khemiri, Jonas Hassen: Alles, was ich nicht erinnere

Samuel hat so viele Gesichter, wie ihn Menschen kennen. Nun lebt er nur noch in der Erinnerung aller, und jeder erinnert sich anders an diesen schmächtigen jungen Mann, der ein fürsorglicher Enkel, großzügiger Freund und hingebungsvoller Liebhaber war – bis zu jenem Tag, an dem er den alten Opel seiner Großmutter in voller Fahrt gegen einen Baum lenkt.

War es ein Unfall oder Selbstmord? Die einen sagen, dass Samuel sich hat rächen wollen an seiner großen Liebe Laide, die sich nun immer an ihn erinnern muss. Die anderen sagen, dass das alles nie passiert wäre, hätte sich Samuels bester Freund, der geldgierige Vandad, nicht eingemischt. Was nur ist tatsächlich passiert?

„Alles, was ich nicht erinnere“ ist wie eine rasante Fahrt durch das heutige Stockholm, bei der Schicksale aufeinanderprallen. So setzt sich ein facettenreiches Bild zusammen von einem Menschen auf der Flucht vor sich selbst – ein mitreißender Roman über Gewalt und Liebe, Leidenschaft und Verlust in unserer hypersensiblen Zeit.

Der Autor: Jonas Hassen Khemiri wurde 1978 als Sohn eines tunesischen Vaters und einer schwedischen Mutter in Stockholm geboren. Er ist der Star der schwedischen Literaturszene; schon sein Debütroman, „Das Kamel ohne Höcker“ (2003), brachte dem Autor internationale Anerkennung ein. „Alles, was ich nicht erinnere“ ist sein vierter Roman; er wurde mit dem August-Preis ausgezeichnet, dem wichtigsten schwedischen Literaturpreis, und führte über Wochen die Bestsellerliste an. Der Roman erscheint in rund 25 Ländern.

Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt, 336 Seiten.

Lindberg, Hanna: Stockholm Secrets

lindbergNach einem Fehler in einem ihrer Artikel hat sich die aufstrebende Journalistin Solveig Berg selbst ins Aus katapultiert. Nun kämpft sie mit einem Blog namens „Stockholm Secrets“ um die Rückkehr ins Berufsleben, immer auf der Suche nach der großen Story. Und diese glaubt sie gefunden zu haben, als nach einer wilden Clubnacht die Leiche eines bekannten Models aus dem Hafenbecken geborgen wird. Solveig setzt alles daran, herauszufinden, was mit Jennifer passiert ist, und taucht tief in Stockholms Glamourwelt ein: nicht ahnend, welche Abgründe sich hinter der glänzenden Fassade verbergen…

Autorin Hanna Lindberg ist Journalistin in Stockholm. Nach Stationen bei Aftonbladet und Metro arbeitet sie nun für Bonnier Magazines, einem der führenden Medienhäuser Schwedens. „Stockholm Secrets“ ist ihr Debüt-Roman. Derzeit arbeitet sie am zweiten Band um die Protagonistin Solveig Berg.

Goldmann Verlag, 419 Seiten.

Lövestam, Sara: Die Wahrheit hinter der Lüge

Lovestam„Privatdetektiv. Kontaktieren Sie mich, wenn Ihnen die Polizei nicht helfen kann.“

Kouplan ist sein Anzeigentext zwar peinlich, aber wie sonst soll der junge Iraner in Stockholm an Aufträge kommen? Sein Asylantrag wurde abgelehnt und zurück in die Heimat, wo er als Journalist arbeitete, kann er nicht. Also untertauchen, irgendwie Geld verdienen. Als Privatdetektiv eben.

Und tatsächlich erhält Kouplan einen Anruf: Pernillas kleine Tochter Julia wurde entführt. Am helllichten Tag. Jeder würde die Polizei einschalten – doch für Pernilla ist das undenkbar. Seine Suche führt Kouplan in die Unterwelt, zu einem Mädchen hinter verschlossenen Fenstern, das Julia sein könnte. Das Pernilla jedoch nicht eindeutig identifizieren kann. Und immer deutlicher spürt Kouplan, dass etwas nicht stimmt…

Der Roman von Sara Lövestam wurde 2015 mit dem schwedischen Krimipreis ausgezeichnet. Die Kritik lobt, das Lövestam Humor gekonnt mit ernsten Themen kombiniert,

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 288 Seiten

Grebe, Camilla – Träff, Åsa: Mann ohne Herz

mannohneherzSommer in Stockholm. Die Nächte sind hell, die Temperaturen ungewöhnlich hoch. Für Siri Bergman ist es der erste Tag in ihrem neuen Job. Nachdem ihre Praxis schließen musste, arbeitet die Psychotherapeutin nun bei der Polizei: Als Profilerin soll sie psychologische Täterprofile erstellen. Gleich ihr erster Fall ist von großer Brisanz: Ein Mörder hat es auf attraktive, gut situierte Männer abgesehen – homosexuelle Männer. Er tötet sie auf grausame Weise und stiehlt ihr Herz… Ist der Mörder ein verrückter Schwulenhasser? Oder deutet die Wahnsinns-Tat auf einen ganz anderen Zusammenhang hin?

btb Verlag, 448 Seiten

Seite 1 von 912345...Letzte »

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved