Stichwort: Testament

Marklund, Liza: Lebenslänglich


Langsam aber sicher schifft Liza Marklund ab. Schon ihrem letzten Buch „Nobels Testament“ mangelte es an Spannung, nun liegt der siebte Roman über die Stockholmer Journalistin Annika Bengtzon vor. Die Geschichte: Ein angesehener Polizist wird erschossen in seinem Bett gefunden, im Badezimmer hockt seine verwirrte Ehefrau Julia, über und über mit Blut beschmiert, und der Sohn der beiden ist verschwunden. Für die Staatsanwaltschaft, die Kollegen des Toten und auch die Medien ist klar: Die Frau war’s, und den Sohn hat sie auch auf dem Gewissen. Nur Bengtzon zweifelt. Warum? Weil Julia eine betrogene Ehefrau und Mutter war, die es nicht leicht hatte, und weil Annika selbst gerade von ihrem Mann sitzengelassen wurde, der zu seiner steinreichen Geliebten gezogen ist und Annika obendrein verdächtigt, das gemeinsame Haus angezündet zu haben. Diese emotionale Solidarität zwischen der Hauptfigur und der Hauptverdächtigen verleiht Marklunds Thriller einen enorm tantigen Touch. Obendrein werden viele Konflikte aus früheren Büchern angesprochen, ohne näher erläutert zu werden. Für Neueinsteiger ist „Lebenslänglich“ also nicht geeignet. (jul) Amazon

Enquist, Per Olov & Ehnmark, Anders: Doktor Mabuses neues Testament

Das 30jährige Abiturjubiläum des Gymnasiums wird in dem absurd überdimensionierten Konferenzhotel einer schwedischen Kleinstadt gefeiert. Es treten auf: der Wortführer, der Streber, der Neidhammel, der Casanova, der Klassenclown. Und Ingrid Håkansson, verführerisch wie Marilyn Monroe. An diesem Abend ist der Enthüllungsjournalist Jan Carlstedt, genannt Dante, ihr Favorit. Jakob Kraus und der gehörnte Ehemann werden Zeugen der Affäre. Dann beginnt eine wilde Pool-Party, und plötzlich treibt Dante tot im Wasser. Ein Eifersuchtsdrama? Kommissar Kraus nimmt die Ermittlungen auf und kommt einem ?demokratischen Staatsstreich? auf die Spur. Völlig legal soll ein Auffanglager für für unliebsame Personen eingerichtet werden, um den Staat vor seinen Kritikern zu schützen. Sollte Dante ausgeschaltet werden, weil er etwas über diese Pläne herausgefunden hatte ? Pläne die auch von dem legendären Dr. Mabuse stammen könnten? Der 1982 erschienene Roman spielt im Jahr 1988, wir erfahren also etwas über eine Zukunft, die längst Vergangenheit ist. Oder etwa nicht? Amazon

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved