Stichwort: Thriller

Söderberg, Alexander: Der zweite Sohn

SoderbergWie schuldig darf man sich machen, um das Richtige zu tun? Ausgerechnet jetzt, da Hector Guzman im Koma liegt, steht sein international agierendes Drogenkartell gleich von zwei Seiten unter Beschuss: Die Konkurrenz und die Polizei sind ihm auf der Spur, – ihm und seiner Geliebten Sophie Brinkmann. Dabei ist die unbescholtene Krankenschwester Sophie eher zufällig zwischen die Fronten der organisierten Kriminalität geraten… Aber jetzt ist es an ihr, das Schlimmste zu verhindern, denn nicht nur Sophie selbst, auch ihr Sohn schwebt in höchster Gefahr. Dazu muss sie sich auf die Spielregeln der Widersacher einlassen und das Böse in sich selbst entdecken. Doch wie weit darf sie gehen, ohne die Kontrolle und den Glauben an das Gute zu verlieren?

Dieser Thriller bildet den zweiten Teil der Sophie Brinkmann Trilogie. Den ersten Roman von Alexander Söderberg haben wir => hier vorgestellt.

Verlag: Piper, 448 Seiten.

Schepp, Emelie: Nebelkind

NebelkindDie Staatsanwältin Jana Berzelius wird bei einem spektakulären Fall hinzugezogen: Ein Mann wurde erschossen, und die Hinweise verdichten sich, dass die Tat von einem Kind begangen wurde. Dann taucht die Leiche eines Jungen an der schwedischen Küste auf. Seine Fingerabdrücke passen zu jenen des Tatorts, doch warum sollte ein Kind einen Mord begehen? Während die Ermittler im Dunkeln tappen, ermittelt Jana auf eigene Faust. Denn der Junge, der das Wort „Thanatos“ als Narbe am Genick trägt, hat ein Geheimnis, das nur Jana kennt: Auch ihr Genick ziert der Name einer Todesgottheit, und nun setzt sie alles daran, herauszufinden, warum.

Die Autorin Emelie Schepp, geboren 1979, wuchs im schwedischen Motala auf. Sie arbeitete in der Werbung, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Nach einem preisgekrönten Theaterstück und zwei Drehbüchern verfasste sie ihren ersten Roman: Der zuerst nur im Selbstverlag erschienene Thriller „Nebelkind“ wurde in Schweden ein Bestseller und als Übersetzung in zahlreiche Länder verkauft.

Blanvalet Taschenbuch Verlag, 448 Seiten

Ohlsson, Kristina: Himmelsschlüssel

himmelEine vollbesetzte Boeing 747 hebt in Stockholm ab und fliegt in Richtung New York. Kurz nach dem Start wird ein Drohbrief an Bord gefunden, laut dem das Leben von über 400 Passagieren in Gefahr ist. Kriminalkommissar Alex Recht muss das Flugzeug vor der Explosion bewahren, doch dazu benötigt er die Hilfe und den Scharfsinn von Fredrika Bergman. Und allzu bald wird den beiden klar, dass die Flugzeugentführung einen teuflischeren Grund hat, als sich die Ermittler vorzustellen vermögen. Denn der Kopilot des Flugzeugs ist niemand anderes als Alex‘ Sohn Erik…

„Himmelsschlüssel“ ist ein neuer Fall für Frederika Bergmann, der Figur von Autorin Kristina Ohlsson, die uns bereits mit den Krimis „Tausendschön“ und „Sterntaler“ an den Lese-Sessel gefesselt hat. Ohlsson sammelte vor ihrer Schriftsteller-Karriere Inspiration für spannende Polit-Thriller: Als Mitarbeiterin im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium, als Expertin für EU-Außenpolitik und Nahostfragen sowie als Terrorismusexpertin bei der OSZE in Wien.

Limes-Verlag, 480 Seiten

Zander, Joakim: Der Schwimmer

schwimmerDamaskus: Das Kind in seinen Armen hat hohes Fieber, atmet kaum noch. Im nächsten Moment explodiert eine Bombe: Die Frau, die er liebt, stirbt. Doch der Anschlag galt ihm. Dem amerikanischen Agenten.

Brüssel: Im Haifischbecken der Politiker und Lobbyisten bewegt sich EU-Referentin Klara Walldéen mühelos. Doch dann sieht die junge Schwedin Mahmoud wieder, ein erfolgreicher Politologe und ihre große Liebe. Er besitzt Informationen, die seinen Tod bedeuten können. Und auch Klaras…

Der amerikanische Agent ist der Einzige, der Klara retten kann. Ein Mann, der bei seinen Einsätzen alles vergessen wollte: Die Vergangenheit. Die Schuld. Sein Kind, das er nie wieder gesehen hat. Und der nur an einem Ort Ruhe findet. Im Wasser. Während er seine Bahnen schwimmt. Zug um Zug.

„Der Schwimmer“ ist ein politischer Thriller von Joakim Zander. Der Autor wuchs in Söderköping an der schwedischen Küste auf, – dort, wo er auch den Showdown seines Romans angesiedelt hat. Zander studierte Jura in Uppsala, promovierte in Maastricht und arbeitete danach für das Europäische Parlament und die Europäische Kommission in Brüssel. „Der Schwimmer“ ist sein Debütroman.

rororo-Verlag, 432 Seiten

Seite 3 von 612345...Letzte »

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved